Traditionelles Trommelröstverfahren

Abkühlen nach Trommelröstung

Handwerkliches Geschick gepaart mit langjähriger Erfahrung machen die gerösteten Kaffees der Kaffeerösterei Konstanz zu etwas ganz Besonderem. Wir rösten erlesene, in hohen Lagen gewachsene Rohkaffeesorten im traditionellen Langzeit-Trommelröstverfahren. Die niedrige und schonende Rösttemperatur von 200° C röstet dabei die Säuren aus den Bohnen. Zurück bleiben bekömmliche, aber dennoch geschmacksintensive Kaffeebohnen. So entstehen Röstung für Röstung hochwertige Spezialitätenkaffees.

Die Lagerung der Bohnen

Verpackt in Jutesäcken erreichen die grünen Kerne der Kaffeekirsche, besser bekannt als Kaffeebohnen, die Kaffeerösterei.

kafeesaeckeVon Hand gepflückt haben unsere Rohkaffeesorten eine lange Reise aus den besten Anbaugebieten der Welt hinter sich.

In der Rösterei angekommen, werden die Bohnen zunächst von unserem Röster begutachtet und sensorisch geprüft.

Erst nach dieser Qualitätskontrolle werden die Kaffees, nach Sorten getrennt, in Silos umgefüllt. Die vorhandenen Silos in unserem Röstraum ermöglichen die Zwischenlagerung von 2 Tonnen Kaffeebohnen.

Beginn der Röstung

kaffeeroesten-temperaturkontrollePro Röstgang wird nur eine bestimmte Anzahl an Kaffeebohnen verarbeitet. Die richtige Menge wird hierfür abgewogen und im Anschluss mithilfe einer Pumpe aus der Waagschale in die Röstmaschine befördert.

Es beginnt der Röstvorgang mit der Einstellung der richtigen Maschinenparameter. Je nach Sorte, Herkunft und gewünschtem Aroma dauert die Röstung der noch grünen Rohkaffeekerne zwischen 17 und 20 Minuten. Neben der Dauer ist auch die gewählte Temperatur für das Endergebnis maßgeblich.

Röstvorgang

roestvorgangDen optimalen Röstgrad bestimmt unser Röster anhand der Farbe der Kaffeebohnen.

Mit einem Probenzieher werden in regelmäßigen Abständen Bohnen aus der Rösttrommel entnommen und begutachtet.

Erfahrung und handwerkliches Geschick sind von Nöten, um den perfekten Röstgrad zu ermitteln.

Bereits ein paar Grad mehr oder weniger oder eine Minute länger oder kürzer entscheiden über die Qualität und den Geschmack.

Luftkühlung

luftkuehlungUm den Röstvorgang zu stoppen, werden die Bohnen nach dem Verlassen der Trommel mit Luft gekühlt.

Durch das Auskühlen an der Luft bleiben die gewünschten Röstaromen erhalten. Zurück bleiben goldbraune, vollmundige Kaffeebohnen.

Auf die in der Industrie verwendete Wasserkühlung wird aus Qualitätsgründen daher bewusst verzichtet.

Entsteinen

ensteinenZu guter Letzt werden eventuell vorhandene Steine maschinell aus den gerösteten Chargen entfernt.

Die getrockneten, leichten Bohnen werden vom sogenannten Entsteiner mit Luft angezogen, sodass die schwereren Steine zurück bleiben und herausgefiltert werden können.

Fertig ist der röstfrische Kaffee.